fbpx
Auf nach China

China und der wachsende Bedarf nach Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminen

Ein Beitrag von: Robert Ladkani

eCommerce China

Das zunehmende Gesundheitsbewusstsein chinesischer Verbraucher treibt den Bedarf an Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminen voran. Unterstützt wird diese Entwicklung durch die gesteigerte Kaufkraft der stark wachsenden chinesischen Mittelschicht. Internationale Marketingaktivitäten haben zudem zu einer feineren Segmentierung und Aufklärung geführt. Immer mehr Chinesen sind über die Vorteile von Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine für verschiedene Gesundheitsthemen bestens informiert und bevorzugen internationale Markenprodukte.

Nahrungsergänzungsmittel in China

Vom europäischen Standpunkt aus, gehören Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu einer schwierigen  Produktkategorie. In China dagegen gibt es bereits 27 Anwendungsbereiche für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel. Produkte, die zwischen Nahrung und Medizin klassifiziert werden, unterstützen den menschlichen Körper in sehr unterschiedlicher Weise. Mit der Einnahme bestimmter Arten von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln kann das Immunsystem des Verbrauchers und Gedächtnis gefördert, Blut besser reguliert, die Schlafqualität verbessert und Organe wie Hals, Leber, Magen geschützt werden. Andere Arten von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln ermöglichen den Menschen beispielsweise, Gewicht zu verlieren, eine klare Haut zu bekommen, sich gegen Probleme wie niedriger Sauerstoff oder Strahlungen, oder eine höhere Knochendichte zu schützen. Für Kinder empfiehlt man  Qualitätsprodukte, damit sie durch die Einnahme von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln ihr Wachstum und Entwicklung verbessern können. In China sind Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel, die das Immunsystem stärken, von Kunden stark nachgefragt und machen geschätzt 27% des Umsatzes in dieser Kategorie aus.

Wachstumsmarkt Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine in China
Quelle: Tmogroup Asia

Nach offiziellen Angaben der chinesischen Regierung, wird in weniger als fünf Jahren der chinesische Markt für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel 1,29 Milliarden US-Dollar erreichen. In der Vergangenheit variierte die Nachfrage nach Vitaminen und Nahrungsergänzungsmittel stark. Das lag einerseits an der schlechten Produktqualität und damit verbundene Lebensmittel-Skandale, aber auch an der ständigen Änderung der Lebensmittel-Vorschriften. Seit 2005 hat sich das Wachstum jedoch stabilisiert und wächst seitdem exponentiell. Die Nachfrage nach Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln wird auch durch den Durchbruch der modernen Bio-Technologien angetrieben, da diese sich mit sich den traditionellen chinesischen pflanzlichen Lebensmitteln vereinen lässt.

Marktanteile Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine in China
Quelle: Tmogroup Asia

Aktuelle Marktsituation in China für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel

Der Gesundheitsmarkt in China macht derzeit 2% des gesamten Brutto-Inlandsprodukts aus, während es in den meisten entwickelten Ländern rund 15% sind. Daraus folgt, dass dieser Markt ein starkes Wachstum erfährt: Die Wachstumsrate für Gesundheitsvorsorge in den größten chinesischen Städten liegt bei ca. 30%

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel in China

Der Fünf-Jahresplan der chinesischen Regierung sieht vor, dass dieser Markt eine Billion RMB erreichen wird. Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel werden zunehmend von der chinesischen Regierung unterstützt. Ziel ist es, Gesundheit in der Bevölkerung zu fördern und  medizinische Ausgaben zu reduzieren. Vorschriften werden immer deutlicher formuliert, damit die Anwendung und der Genehmigungsprozess vereinfacht werden können. China ist dabei zum größten Markt im Bereich der Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu werden, da sich die Bevölkerung einer gesunden Lebensführung zuwendet. In den letzten Jahren haben die Chinesen eine Vorliebe für hohe Protein-und ballaststoffreiche Nahrung entwickelt.

Unterstützend zu diesem Trend wird die chinesische Bevölkerung immer älter und muss sich zunehmend um die Gesundheit kümmern. Der durchschnittliche Chinese gibt derzeit im Vergleich zu Europäer 28-mal weniger Geld für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel aus. Das extrem hohe Potenzial des chinesischen Marktes kann auch durch die Erhöhung der Kaufkraft der chinesischen Mittelschicht erklärt werden.

Internationale Marken sind stark gefragt

Auf dem Vitamine- und Nahrungsergänzungsmittelmarkt vermeiden Chinesen einheimische Marken. Das Vertrauen in chinesische Marken ist sehr gering, denn die chinesischen Verbraucher wurden in der Vergangenheit oft von lokalen Marken böse überrascht. Laut einer Studie glauben nur 3% der Chinesen, dass einheimische Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel auch wirklich die Wirkung haben, die auf der Verpackung angepriesen wird. 60% der Chinesen glauben jedoch, dass Nahrungsergänzungsmittel teilweise wirkungsfähig sind. Seit kurzem haben die Menschen in China jedoch immer mehr Vertrauen in Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel – zum Vorteil von internationalen Marken, da diese als vertrauenswürdiger gelten. Als Folge ist der Markt stark segmentiert und einheimische Marken haben fast keinen guten Ruf mehr. Internationale agierende Unternehmen verfügen derzeit  über mehr als 70% Marktanteil, obwohl 96% der auf dem Markt handelnden Firmen lokal sind.

Welche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel werden in China konsumiert?

Derzeit schätzen chinesische Konsumenten Kalzium und Proteinpulver am meisten. Dies zeigt den Wunsch jungen Chinesen, größer und stärker sein zu wollen. Das kann vor allem durch die zusätzliche Zufuhr von Kalzium-Protein, Lecithin, Spirulina, Vitamine und Propolis erreicht werden. Fördernd ist in diesem Fall auch Trog- Knoblauch-Extraktion, Ginkgo-Extraktion und Fischöl. Bei der Produktauswahl sind Chinesen auf der Suche nach Einfachheit. Der Konsum von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln muss ja täglich erfolgen – Daher sind vor allem Produkte mit angenehmen Geschmacksvarianten beliebt.

Vitamin-orientierte Produkte sind zudem auch ein Trend in China. Allein dieser Markt brachte es im Vorjahr auf einen Wert von über 16,27 Milliarden US-Dollar.

Die Wachstumsrate der internationale Verkäufer für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel in den letzten fünf Jahren lag bei ca. 12%. Wie schon erwähnt, ist jetzt die Zeit für internationale Marken in den chinesischen Markt einzutreten – das sollte aber nicht übereilt geschehen. Der Vitaminen- und Nahrungsergänzungsmittelmarkt entwickelt sich rasant schnell. Vor einem Markteintritt stehen Analyse und strategische Entscheidungen an, die auf das Unternehmen zugeschnitten werden müssen.

avatar

Robert Ladkani

Über den Autor und Digital Marketing Experten

Robert Ladkani ist seit 2003 als Kommunikationsdesigner, Brand Consultant und Frontend-Developer tätig.

Nach seinem Studium für Multimedia Design and der SAE und Middlesex University arbeitete Robert zunächst als Freelancer für österreichische und deutsche Designagenturen im Bereich Grafikdesign und Web-Development. Nach einem weiteren Studium für Screendesign (MA) an der Kingston University verlagerte sich sein Tätigkeitsfeld zunehmend in Richtung Projektleitung, Kreativ-Direktion, Digital Marketing und Design Consulting für internationale Startups und KMU´s. Zu seinen größten Kunden zählen American Express Österreich, Porsche Interauto, Erste Bank, IKEA, Microsoft, T-Mobile und Lufthansa. Robert wurde mehrfach mit Auszeichnungen nominiert – Unter anderem dem D&AD Award, Netdiver Magazine und The Webby Awards.

Im Oktober 2019 startet Robert als Head of Marketing CEE bei Zeevan | China Digital Marketing

Whitepaper Markteintritt China

Was ist beim Markteintritt in den chinesischen Markt zu beachten? Welches Potential steckt dahinter? Welche Hürden gibt es? In diesem Whitepaper lernen Sie erste Schritte um am chinesischen Markt loszustarten!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Individuelle Lösung gesucht?

Kontaktieren sie uns!
  • Persönliche Beratung
  • Mehr Infos zu E2C Plattformen
  • China Tourist Marketing
  • China Payment Anbindungen

office@zeevan.com